Diablo 4: Dark Souls als Vorlage oder doch wie Diablo 2 ?

Diablo 4: Dark Souls als Vorlage oder doch wie Diablo 2 ?

7 views
0

Blizzard hält sich weiter zurück, was die Entwicklung um Diablo 4 angeht. Leider zugunsten der Fans die seit der enttäuschenden BlizzCon 2018 und der Enthüllung von Diablo Immortal auf mehr Details hoffen. Jason Schreier hat auf der Gaming-Seite Kotaku nun seine ausführliche Recherche veröffentlicht und dabei Vergangenheit und Zukungt von Diablo unter die Lupe genommen. Interessant hierbei: Diablo 4 hatte zu einem Punkt seiner Entwicklung Dark Souls als Vorbild.

Diablo 4 sollte sich stark von Diablo 3 unterscheiden

Laut drei Mitarbeitern von Team 3 (Blizzards Abteilung für Diablo) sollte Diablo 4 eine ganz andere Richtung als Diablo 3 einschlagen. Mit Reaper of Souls war das Management unzufrieden welches sich bis Dato noch nicht lange auf dem markt befand. So arbeitete Team 3 von 2014 bis 2016 an einer Version, die ein fordernder Dungeon Crawler ähnlich wie Dark Souls werden sollte. damit hätte man wohl möglich auch auf die, wie in allen Diablo-Teilen, isometrische Kamera verzichtet, um eine Third-Person-Ansicht zu implementieren. Projekt „Hades“ so wie es intern genannt wurde, hätte wahrscheinlich auch nicht den Diablo-Namen getragen.

Josh Mosqueira der Game Director von „Hades“ verließ 2016 das Unternehmen Blizzard, welcher zuvor auch für Reaper of Souls als Director zuständig war. Nur ob Mosquire zuerst ging und dann „Hades“ eingestellt wurde oder umgekehrt ist unklar. Grundsätzlich entschied man sich die Entwicklung einzustellen, da es „Überhaupt nicht vielversprechend aussah“, so ein Mitglied von Team 3. Masqueira hat sich gegenüber der Seite Kotaku nicht geäußert.

Diablo 4 jetzt mehr wie Diablo 2

„Fenris“ soll der aktuelle Codename zur seit angeblich 2016 in Entwicklung befindlichen Version von Diablo 4 Version lauten. Laut Insidern die es schon gesehen haben, berichten dass es vielversprechend aussähe. Es soll in seiner Design-Richtung düsterer, gruseliger und ekelig werden. Diese widmet sich nämlich an die Spieler welche dieses an Diablo 2 so geschätzt haben. Die Cartoon-Aspekte von Diablo 3 fliegen allem Anschein nach raus. Das Motto des Projekt soll angeblich „Embrace the Darkness“ lauten.

Hier geht es zum kompletten englischsprachigem Artikel auf der Kotaku-Website

Your email address will not be published. Required fields are marked *